Nachdem der Dachdecker auf unseren Wunsch den Dachkasten im Januar ein drittes Mal lasiert hat, das Ergebnis zwar dunkler wurde aber immer noch nicht zufriedenstellend war, haben wir uns am Freitag kurzfristig dazu entschieden, das gute Wetter am Wochenende auszunutzen und haben Samstag eine Deckfarbe in Anthrazitgrau von Osmo (Osmo Landhausfarbe 2716) drüber gestrichen.

Vor dem Anstrich haben wir das Lüftungsgitter mit Kreppband abgeklebt und das lasierte Holz leicht angeschliffen und abgestaubt. Dann die Farbe mit Pinsel und Rolle aufgetragen. Gedauert hat die Arbeit zu dritt ca. 7-8 Stunden, das Ergebnis spricht aber für sich.

Hier ein Vorher/Nachher Foto.
Links die nicht deckende, sehr wolkige Lasur.
Rechts der deckende Anstrich mit der Osmo Naturöl-Farbe.

Uns war natürlich bei der Bemusterung bewusst, dass eine Lasur die Holzstruktur durchscheinen lässt. Dass der Anstrich aber so wolkig und ungleichmäßig wird, hat uns dann leider nicht zugesagt. Auf dem kleinen Muster war das leider nicht abzusehen.

Beteilige dich an der Unterhaltung

4 Kommentare

  1. Hallo,

    würdet ihr uns verraten, was das bei euch gekostet hat? Wir bauen im nächsten Jahr unser Einfamilienhaus und das ist eine Aufgabe, die wir gerne abgeben würden. Wir sind beide nicht schwindelfrei und würden ungerne auf dem Gerüst rumturnen und etwas streichen.

    LG
    Yannic und Marie

    1. Hallo Marie und Yannic,
      der Anstrich mit der Lasur war bei uns im Preis inbegriffen. Eine Lackierung hätte uns ca. 400 Euro gekostet. Das selbst streichen waren nun knappe 100 Euro.
      Euch viel Erfolg beim Hausbau!

  2. Hallo ihr Lieben.

    Wir bauen derzeit auch unsere Stadtvilla und versuchen – bedingt durch die Preisexplosion bei den Materialien – einige Dinge in Eigenleistung zu erledigen.
    Deshalb sind wir auch auf der Suche nach vernünftigen, denkenden Farben für den Anstrich des Dachüberstandes.

    Hier wäre unsere Frage, wie viel (Menge) ihr tatsächlich für den kompletten Anstrich benötigt habt. Habt ihr selbst 1x gestrichen oder mehrfach?

    Vielen Dank für Eure Reaktion

    Liebe Grüße

    1. Hallo Normen, leider habe ich die Menge nicht mehr genau im Kopf. Ich glaube wir haben fast ein komplettes 2,5 Liter Gebinde benötigt. Wir mussten aber nur einmal drüber, da der Dachüberstand ja vorher bereits mit Lasur durch die Dachdecker “getränkt” wurde, normal wären wohl 2-3 Mal.
      PS: Sorry für die späte Antwort, die Mail ist untergegangen!

      Viel Spaß und Erfolg beim Bau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.